Plot-Patenschaft

Liebe Spielerinnen und Spieler,

LARP lebt vom Mitmachen.

Wir glauben, dass mehr aktive Partizipation zu besseren LARPs und mehr Spielspaß bei Spielerinnen und Spielern führt und möchten euch deshalb gerne noch aktiver mit ins Geschehen unserer LARPs einbeziehen. Aus diesem Grund arbeiten wir unermüdlich an neuen Ideen und Konzepten. Eines dieser Konzepte möchten wir nun mit euch gemeinsam umsetzen:
Die „Plot-Patenschaft“.

Ein Angebot an euch, euch mehr einzubringen, LARP selbst mitzugestalten und zum Erfolg der Veranstaltung – im Sinne von Spielspaß für alle – aktiv beizutragen.

Was ist eine Plot-Patenschaft?
Bei einer Plot-Patenschaft erklärt sich ein Spieler oder eine Spielergruppe als „Plot-Pate“ bereit, parallel zum von der SL organisierten Hauptplot, einen Kleinplot für einen anderen Spieler/eine andere Spielergruppe zu organisieren und diesen in-time mit seinem Charakter umzusetzen. Es muss also niemand für eine Patenschaft aus seinem Charakter heraus gehen und out-time sein – die Plot-Patenschaft kann und soll so angelegt werden, dass sie in-time mit dem eigenen Charakter vereinbar und steuerbar ist.

Das Ausmaß dieses Kleinplots kann der Pate selbst bestimmen. Ob das nun eine Meisterprüfung ist, die sich über das ganze LARP zieht oder nur eine kleine Spielszene, die dem anderen Spieler eine Stunde persönliches und schönes Spiel bereitet – der Möglichkeiten sind gar viele.

Unterstützt wird der Pate dabei von einem speziellen Mitglied der SL, das für die Patenschaften zuständig ist – sowohl im Vorfeld in der Planung des Kleinplots als auch auf dem LARP selbst z.B. durch Bereitstellung von NSCs oder Material.

Warum machen wir das?
Unsere Erfahrung ist, dass das, was ein LARP zu etwas Besonderem macht, häufig die persönliche Ansprache des eigenen Charakters und/oder die Möglichkeit ist, etwas aktiv zu tun und zu bewirken. Live-Rollenspiel lebt, wie wir alle wissen, vom ehrenamtlichen Engagement – dem der Organisatoren, der NSCs und der Spielerinnen und Spieler. Nicht jeder fühlt sich zur Spielleitung oder zum Veranstalter berufen, hat aber vielleicht trotzdem gute Ideen für kleine Szenen, Plots oder ähnliches.

Häufig befinden sich Spieler auf einem LARP in einer reinen Konsumenten-Rolle – man konsumiert das (oder muss das konsumieren), was die SL einem vorsetzt. Das passt nicht immer zum eigenen Konzept oder der eigenen Einstellung zu LARP. Oder der eigene Charakter hat – aus welchen Gründen auch immer – keine Möglichkeit, am Hauptplot zu partizipieren. Dies ist nicht immer vollständig befriedigend (auch für die SL nicht) und für viele Spieler auch oft ein Grund, das Hobby Live-Rollenspiel vielleicht ganz an den Nagel zu hängen.

Einen Weg aus dieser Situation sehen wir in der aktiven Beteiligung am Spielgeschehen – und das vielleicht nicht nur in-time mit meinem eigenen Charakter am Plot der SL, sondern eben ggf. auch als Spielmacher für andere Spieler. LARP 2.0 sozusagen. Von Spielern für Spieler.

Auch vor dem Hintergrund, dass etwas zu erschaffen häufig befriedigender ist, als etwas bloß zu konsumieren.

Muss jeder Spieler/jede Spielerin da mitmachen?
Nein, natürlich nicht. Plot-Patenschaften sind vollkommen freiwillig und es wird niemand gezwungen, etwas zu tun, was er oder sie nicht möchte. Auf unseren Anmeldungen gibt es immer die Möglichkeit, Plot-Patenschaft auszuschließen.

Wir bitten euch jedoch, die Möglichkeit nicht von vorne herein direkt abzutun, sondern vielleicht tatsächlich einmal kurz (oder auch länger) darüber nachzudenken, ob ihr euch nicht doch vorstellen könntet, euch für andere Spielerinnen und Spieler zu engagieren und aktiv zu werden – und dabei zu bedenken, dass etwas für andere zu tun durchaus sehr befriedigend sein kann.

Wie wird so eine Plot-Patenschaft praktisch umgesetzt?
Das Vorgehen ist folgendes:
Ihr kreuzt auf eurer Anmeldung NICHT an, dass ihr auf keinen Fall eine Plot-Patenschaft übernehmen möchtet bzw. einen persönlichen Plot bekommen möchtet. Nachdem die Anmeldungen und Charaktere bei der Spielleitung eingegangen sind, schauen wir, wer zu wem passen könnte. Z.B. könnte Hexe 1 als Plot-Patin für Hexe 2, die vielleicht noch eine aus ihrer Vorgeschichte hervorgehende (Lebens-) Aufgabe zu erfüllen hat, gut passen. Hexe 1 wird dann von uns angeschrieben, ob sie sich vorstellen könnte, eine Plot-Patenschaft zu übernehmen. Auch hierbei gilt wieder absolute Freiwilligkeit. Wenn ihr euch auf der Anmeldung potentiell zur Patenschaft bereit erklärt habt und von uns mit einer Patenschafts-Anfrage angeschrieben werdet, aber dann merkt, dass ihr doch nicht möchtet, habt ihr natürlich immer noch die Möglichkeit, einfach abzulehnen.

Stimmt Hexe 1 zu, bekommt sie von uns Informationen über Hexe 2, aus denen sie einen Kleinplot für Hexe 2 stricken kann. Dies erfolgt in enger Absprache mit der SL bezüglich benötigter Materialien, NSC-Einsatz und Platzierung des Kleinplots innerhalb des sonstigen Spielgeschehens.

Auf dem LARP erfolgt vor Spielbeginn noch eine kurze Absprache und dann kann es losgehen. Selbstverständlich steht euch die SL, die für die Plot-Patenschaften zuständig ist, im Rahmen ihrer Möglichkeiten zur Verfügung, wenn Unterstützung benötigt wird oder eine Frage auftaucht.

Was sind die Vorteile für euch, wenn ihr eine Patenschaft übernehmt?
Es gibt sicherlich viele Vorteile und jeder muss für sich entscheiden, welche davon für ihn wichtig sind und auf ihn zutreffen. Einige könnten z.B. sein:

  • Ihr könnt Ideen für Szenen und Kleinplots umsetzen/ausprobieren, ohne ein LARP selbst organisieren zu müssen und bekommt dabei Unterstützung von „professioneller“ Seite der SL
  • Ihr habt zusätzlich zum Hauptplot durch die SL eine gute Beschäftigung auf einem Con
  • Ihr habt von euch selbst gestaltete Anknüpfungspunkte zu und Anspielmöglichkeiten mit anderen Charakteren, die euch leichter ins Spiel bringen und von der SL unabhängig sind
  • Ihr macht einen anderen Spieler glücklich und bereitet ihm/ihr ggf. einen unvergesslichen LARP-Moment (gut für´s eigene Karma ;-D)
  • Ihr beteiligt euch aktiv am Erfolg der Veranstaltung und könnt selbst einen großen Teil dazu beitragen, dass es für euch ein befriedigendes Wochenende wird
  • Ihr erschafft etwas und könnt viele Erfahrungen daraus mitnehmen
  • Ihr möchtet, dass jemand auch einmal für euch eine Patenschaft übernimmt und erhöht eure Chancen dadurch, dass ihr bereit seid, auch selbst etwas zu tun

Also, traut euch und macht mit!


Ihr seid eine Orga und interessiert euch dafür, das Konzept auch auf euren LARPs umzusetzen? Wir unterstützen euch gerne dabei. Eine Konzeptvorstellung für Orgas findet ihr hier:


Konzeptvorstellung Plot-Patenschaft

Alle wichtigen Dokumente und Materialien zur Umsetzung der Plot-Patenschaft von Orga-Seite aus findet ihr hier:

Dokumente zur Plot-Patenschaft

Bei Fragen wendet euch einfach an uns unter info@gflr.de. Wir freuen uns darauf, von euch zu hören!